Über Contec ApS und Contec International GmbH

Seit 25 Jahren hat das technische Personal sowie das Management von Contec ApS eine lange theoretische, praktische und kommerzielle Erfahrung mit HPC, UHPC und HRUHPC in verschiedenen Geschäftsbereichen.
Die Rolle von Prof. Hans Henrik Bache, als Forscher, während seiner gesamten beruflichen Laufbahn und Pionier in der Entwicklung von HPC, UHPC und HRUHPC ist von großer Bedeutung, sowohl für die Beton Geschichte der Zukunft, als auch für unsere Firmen Geschichte.


Seine wichtigste Aufgabe bestand darin, von anderen anerkannt zu werden. Für uns ist Professor Hans Henrik Bache eine kontinuierlich Quelle der Inspiration, und er ist ein begeisterter Anhänger von allem, was wir tun. Professor Pierre-Claude Aïtcin von der Universität Sherbrooke schrieb in seinem sehr empfehlenswerten Buch, High Performance Concrete, über folgende Beobachtungen:

 

"Die ersten interessanten Ergebnisse, die die Skandinavier mit Silikastaub in normal Beton erhalten haben, und die sehr eindrucksvollen Entdeckungen die Prof. H.H Bache und die Mitarbeiter in Dänemark unter erheblichen Forschungsanstrengungen in den frühen 1980er Jahren erhielten, führten zur raschen Annahme des Silikastaubes, als ergänzendes zementäres Material für Beton, fast überall in der Welt, in weniger als 5 Jahren."

 

Und in der Tat zeigte Baches Arbeit, dass die Druckfestigkeit des Betons nicht nur abhängig von der Qualität, Quantität und Effizienz der verwendeten zementgebundenen Materialien ist, sondern auch auf den Grad der Verdichtung und die ultimative Porosität der festen Matrix nach der Aushärtung zurückzuführen ist. Etwa 100 Jahre nach dem ersten Gesetz des w/b Wertes (Féret, 1892) zur Druckfestigkeit, kann gesagt werden dass dieses somit zusätzlich bereichert worden ist!

 

Wir möchten vor allem Prof. Hans Henrik Bache, der ein großer Ingenieur und Wissenschaftler aber auch ein guter Motivator und Visionär ist, für seinen interessanten Unterricht in all diesen Jahren und für seine inspirierenden Kommentare und Ratschläge, danken. Es ist es eine große Ehre für uns, dass wir Ihm helfen konnten, einige seiner mehr als 25 Jahre alten Träume, wahr werden zu lassen. Ohne seine Pionierarbeit und seiner Entdeckungen hätten wir nie den Punkt erreichen können, an dem wir jetzt sind.