Betonbrücken und Viadukte:

Das FERROPLAN® System wird verwendet um Betonbrücken und Viadukte zu verstärken und zu sanieren.
Beton ist der am meisten verwendete Baustoff der Welt. Er wird daher überwiegend auch für den Bau von Brücken und Viadukten verwendet. Trotz der hervorragenden Eigenschaften von Beton können vor allem im Zusammenhang mit den Umwelteinflüssen, im Laufe der Zeit Probleme mit der Dauerhaftigkeit auftreten.

Die Probleme des Betons reduzieren so die Lebensdauer der gesamten Brückenkonstruktion. Probleme wie Chlorid Penetration, Karbonatisierung, Alkali-Kieselsäure-Reaktionen, strukturelle Risse, Schäden durch Unfälle, Explosionen oder Erdbeben etc. führen dazu, daß die Festigkeit des Betons abnimmt, und es somit zu einer Verringerung der gesamten Nutzungsdauer des Bauwerkes kommen kann.

Die meisten dieser Schäden bei Brücken, sind in der Deckschicht zu finden. Reparaturen der Deckschicht sind nicht immer großflächig möglich und werden meist als  Notreparaturen ausgeführt, die nicht zuletzt lange Zeit in Betrieb bleiben. Keine dieser Notreparaturen kann all die o.g Probleme lösen die auftreten können, sie sind nur eine vorübergehende temporäre zeitverschiebende Lösung.

 

Das FERROPLAN® System kann viele dieser Probleme in der Deckschicht oder Deck Konstruktion  lösen. Es wird neben der sehr stabilen Deckschicht eine Abdichtung hergestellt, die die darunter liegende Betonkonstruktion zusätzlich schützt, und es wird zusätzliche Festigkeit und Steifigkeit auf die ganze Deck Konstruktion aufgebracht, ohne zusätzliches Gewicht hinzuzufügen.

Aufgrund der einzigartigen Eigenschaften von FERROPLAN® mit den verschiedenen möglichen Konfigurationen der Bewehrung ist es möglich geworden, auf Brücken und Viadukten anstelle der ursprünglichen Deckschicht mit strukturellen Verankerungen eine neue Deckschicht mit hervorragenden Eigenschaften herzustellen.

 

weitere Beschreibungen finden Sie hier auf der FERROPLAN®  Internetseite.

 

Downloads FERROPLAN®

FERROPLAN® Prospekt zum download

FERROPLAN® Datenblätter

FERROPLAN® Sicherheitdatenblatt

            Wer verlegt FERROPLAN®